Leben spüren. Donnersberg. – Die Imagekampagne für das Donnersberger Land

Für das Donnersberger Land wird eine Imagekampagne konzipiert und durchgeführt. Die Imagekampagne ist ein LEADER-Projekt der LAG Donnersberger und Lautrer Land, unter Kofinanzierung der Sparkasse Donnersberg.

Die Imagekampagne steht unter dem Slogan „Leben spüren. Donnersberg.", der das Lebensgefühl der Region beschreibt und den Donnersberg als wichtigstes Element und pulsierendes Zentrum der Region betont.
Durch die Imagekampagne soll die Identifikation der Bevölkerung mit seiner Region erhöht und nachhaltig gestärkt werden. Ebenso ist es Ziel, das Donnersberger Land nach außen neu zu präsentieren und sich z.B. im Vergleich zu den Nachbarregionen abzuheben.

FUTOUR Umwelt-, Tourismus- und Regionalberatung wurde mit der Konzeption und Initialisierung der Imagekampagne beauftragt. Die Imagekampagne wird unter Mitwirkung der Donnersberger Bevölkerung erstellt. Engagierte Akteure, die sich mit Freude für ihre Region einsetzen, wurden als Multiplikatoren benannt. Sie kommen aus verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft, öffentlichem Leben, Vereinen, Tourismus, Kunst und Kultur und begleiten das Konzept und die Umsetzung in mehreren Sitzungen und Workshops.

Nutzen Sie diese Internetseite um sich über alle Aktivitäten im Rahmen der Imagekampgane für das Donnersberger Land zu informieren!

Aktuelles

Pfälzer Weinabend im Hofbräuhaus München am 19. Oktober 2016

Der Donnersbergkreis – die Region rund um den höchsten Berg der Pfalz – ist am 19. Oktober zu Gast in München.

In diesem Jahr findet der Pfälzer Weinabend um 19.00 Uhr erstmals im Hofbräuhaus (Münchner Zimmer) statt. Die Gäste dürfen sich auf eine kulinarische und virtuelle Rundreise durch die Donnersbergregion freuen.

Zu einem 3-Gänge-Menü werden preisgekrönte Tropfen aus gleich zwei Weinanbaugebieten verkostet – das Alsenztal gehört zum Anbaugebiet Nahe und das Zellertal, auch das i-Tüpfelchen der Deutschen Weinstraße genannt, zur Pfalz. Beide Anbaugebiete versprühen ihren ganz persönlichen Charme und zeigen nicht nur in der Vielfalt der Rebsorten einen starken Charakter. Die edlen Tropfen kommen aus dem Weingut Hahnmühle, Mannweiler-Cölln, und dem Weingut Janson Bernhard, Zellertal-Harxheim. Als besonderes Highlight wird die Pfälzische Weinkönigin die Donnersberger Delegation begleiten und die Weingüter sowie die Weine an diesem Abend vorstellen.

Im Donnersbergkreis wird Geschichte lebendig – angefangen bei den Kelten und Römern, die hier ihre Spuren hinterließen, über das Mittelalter mit seinen prächtigen Burg- und Klosterruinen bis hin zur Zeit der Bergleute....! Ob Wandern, Geschichte erleben, Radwandern, Golfen oder einfach nur Relaxen – das Angebot ist vielfältig.

Bereits ab 9.00 Uhr wird der Donnersberg-Touristik-Verband die vielfältigen Freizeit- und Urlaubsmöglichkeiten der Region in der Schalterhalle der Stadtsparkasse München, Sparkassenstr. 2., präsentieren.

Weitere Informationen und Anmeldung zum Pfälzer Abend in München: Donnersberg-Touristik-Verband, Tel. 06352-1712, touristik@donnersberg.de


Besuch des Autofreien Appelbachtals

Am Sonntag den 21. August präsentierte sich das Donnersberger Land, wie bereits im letzten Jahr, im Rahmen des autofreien Appelbachtals mit einem kleinen Stand in Niederhausen im Zuge der Imagekampagne „Leben spüren. Donnersberg.".

Die Vertreterinnen des Donnersbergkreises und der Sparkasse Donnersberg informierten rundum Radfahr- und Ausflugsmöglichkeiten im Donnersberger Land. Dabei interessierten sich die zahlreichen Radfahrer vor allem für die Radfahrkarte. Aber auch über den Sattelschutz für das Fahrrad freuten sich viele Besucher bei dem Aktionstag im Appelbachtal, der wegen des wechselhaften Wetters direkt verwendet werden konnte.

Neben Kreisbewohnern nutzten auch viele Besucher aus nahegelegenen Regionen, wie Ludwigshafen und Neustadt, die Möglichkeit das Appelbachtal zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden.


Werbeaktion des Donnersberger Landes bei der langen Einkaufsnacht in Worms

Das Donnersberger Land nutzte die lange Einkaufsnacht am 9. Juli in Worms, um sich in der Nibelungenstadt zu präsentieren. Bei der jüngsten Aktion zur Imagekampagne „Leben spüren. Donnersberg." wurde das Publikum auf viele lohnenswerte Besuchsziele aufmerksam gemacht.

Im Aktionszeitraum von 10 bis 22 Uhr gab es am Stand auf dem Parmaplatz, nahe Lutherdenkmal, zahlreiche Besucher, die sich vor allem für Rad- und Wanderkarten interessierten. Auch die Frage nach Ausflugstipps mit Kindern im Donnersberger Land tauchte immer wieder auf. Durch einen jungen „Kelten" wurde dabei auch lebendig auf das Keltendorf in Steinbach aufmerksam gemacht. Mit den nötigen Utensilien konnten Kinder ihr eigenes Souvenir filzen. Ihre Eltern und andere Besucher füllten derweil Quizspielkarten aus, um einen typischen Donnersberger Preis zu gewinnen. Beim Gewinnspiel ging es um Fragen nach den zwei Weinbaugebieten im Donnersberger Land und um die Höhe des Donnersbergs. Während anwesende „Donnersberger" die Fragen mit Bravour beantworten konnten, herrschte bei Einkaufsnacht-Besuchern aus anderen Regionen einiger Aufklärungsbedarf. Dabei entstanden interessante Gespräche zwischen den „Informanten" am Stand und Gästen aus Frankenthal, Eich, Osthofen, Bockenheim und aus Worms selbst.

Gegen Abend wurde die Aktion durch Kreisbewohner/innen unterstützt, die per Bus-Shuttle nach Worms gebracht wurden. Nach zweistündiger Stadtführung halfen sie mit, den Bekanntheitsgrad ihres Landkreises zu steigern und stießen auf allerhand positive Resonanz. Landrat Winfried Werner ließ es sich nicht nehmen, ebenfalls vor Ort mit dabei zu sein.


Zum Archiv